Ras Al Khaimah - Zwischen Handicap und Luxusjacht

Wer einen Urlaub verbringen möchte, in dem man den originären Charme der Region spürt und dabei  in luxuriösen Hotels entspannen möchte, ist in dem kleinen Emirat Ras Al Khaimah angekommen. Denn neben der spannenden Naturkulisse kann man hier  abwechslungsreiche Tage genießen.

Ein kleiner Überblick

Das aus zwei getrennten Gebieten bestehende Ras Al Khaimah beansprucht mit seinen etwa 231.000 Einwohnern gerade einmal 2 Prozent des Gebiets der Vereinigten Arabischen Emirate für sich. Die wichtigsten wirtschaftlichen Einnahmequellen sind neben dem Tourismus der Handel und die Landwirtschaft. Hierfür eignet sich besonders die fruchtbare Küstenregion, an der Datteln und Orangen angepflanzt werden – bewässert werden die Plantagen übrigens dank der Quellen aus dem Hajar Gebirge ganz natürlich.
Landschaftlich ebenfalls sehr reizvoll sind auch die Lagunen an der Küste, die aufgrund der Mangrovenwälder noch hübscher sind. Hier findet man nicht nur Salzwiesen und Wattflächen und eine entsprechende Vegetation sondern auch zahlreiche Vogelarten, die an diesem Ort ideale Lebensbedingungen vorfinden. Aber auch unter dem Wasser  tummeln sich die unterschiedlichsten Fischarten, die dank der wenigen Strömung hier von Tauchern gern beobachtet werden.

Die Spitze des Zeltes...

...wie Ras Al Khaimah übersetzt heißt bietet für Golfer, Sportfans und Luxusurlauber allerlei Höhepunkte. Einer davon ist der 33. America´s Cup, der im Februar 2010 dort stattfinden wird. Die Teilnehmer des Segel-Cups können zu dieser Zeit mit besten Voraussetzungen in Sachen Wind und Wetter rechnen.
Wer lieber auf dem Land bleiben möchte, der kann sich auf den (bisher noch) wenigen, dafür aber um so schöneren Golfplätzen die Zeit vertreiben. Einer der schönsten ist der Al Hamara Golf Club der von Peter Harradine entworfen und umgesetzt wurde. Der 18-Loch Golfplatz befindet sich direkt an der Küste und verspricht nicht nur dank der aparten Lage an einer Meerwasserlagune einen schönen Golfurlaub sondern kann auch mit Putting, Pitching und chipping Green aufwarten. Natürlich  gibt es auch ein Clubhaus und alles, was das Golferherz sonst noch höher schlagen lässt.
Einkaufen kann man selbstverständlich von traditionellen bis Designer Waren auch alles in Ras Al Khaimah. Dafür besucht man dann entweder die Souks in der Al Qawasim Cornish Road an der Küste oder die Malls wie Al Hamra oder die Manar in der Innenstadt.