Dubai - Das Emirat der Superlative

Dubai ist eines der beliebtesten Reiseziele in der arabischen Welt. Konnte man das Emirat noch vor zwanzig Jahren nur umständlich erreichen, gibt es heute bei jedem großen Online Reisebüro zahlreiche Pauschalreisen die die Anreise nach Dubai problemlos möglich machen. Auch wer auf eigene Faust Dubai erkunden möchte, findet auf den einschlägigen Flugvergleichsportalen zahlreiche Angebote. Flüge ab Dresden, München, Köln oder Hamburg steuern Dubai teils mehrmals täglich an und bringen zahlreiche Städtereisen-Touristen an ihr Ziel. Das zweitgrößte der Emirate ist vor allem wegen seiner luxuriösen Hotels Dubai, wegen der spektakulären Bauprojekte, der toll angelegten Sandbänke für den Strandurlaub und den unendlichen Einkaufsmöglichkeiten bekannt. Doch auch hinsichtlich wirtschaftlicher Entwicklung und einer hohen Einwanderungsquote sowie vieler Freizeitmöglichkeiten ist Dubai hoch interessant.

Die wichtigsten Eckdaten

Das Emirat Dubai wurde im Jahr 2007 von ungefähr 1,5 Millionen Menschen bewohnt. Genaue Zahlen sind schwer anzugeben, da jährlich mehrere Zehntausend Menschen dauerhaft oder vorübergehend aus beruflichen Gründen nach Dubai ziehen. Dazu kommen noch die zahlreichen hauptsächlich aus Südostasien stammenden Migranten, die bei der Umsetzung der enormen Bauvorhaben mithelfen. Zum tummeln sich immer mehr Touristen auf Städtereisen Weltweit in Dubai oder legen einen Sightseeing-Zwischenstopp auf dem Weg nach Asien im Emirat ein.

 

Regiert wird das Emirat von Sheikh Muhammad bin Raschid Al Maktum, der sowohl Vizepräsident und als auch Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate ist. Da der größte Teil Dubais aus Wüste besteht, leben ca. 85% der Bevölkerung in Dubai-City. Daher findet beinahe das gesamte wirtschaftliche, soziale und politische Leben hier statt. Erwähnenswert ist auch, dass sich die einheimische Bevölkerung im Emirat in der Minderheit befindet, da ebenfalls 85% der Bevölkerung aus Migranten besteht.

Sagenhafte Architektur und geplante Bauvorhaben

Den Grundstein für die anscheinend nicht enden wollende Bauserien von Wolkenkratzern machte das 1979 eingeweihte 39-stöckige World Trade Centre Dubai, das man in seiner ganzen imposanten Größe am schönsten auf Dubai Kreuzfahrten vom Schiff aus betrachten kann. Besonders beliebt ist dabei die Kreuzfahrt mit "Mein Schiff 2" Mittelmeer trifft Dubai. Dem Dubai World Trade folgten dann im Zeitraum von 1990 bis jetzt weit mehr als 200 Hausgiganten, die alle höher als 150m sind – 20 davon ragen sogar mehr als 300 Meter in den Himmel. Auch das höchste Gebäude der Welt steht in Dubai: der Burj Dubai. Mit einer Höhe von 818 Metern und 189 Stockwerken überragt er den CN Tower in Toronto, der nur 553m hoch ist. Bald soll es aber noch Konkurrenz für den Wolkenkratzer in der eigenen Stadt geben, den Nakeehl Tower. Dieser soll bei seiner Fertigstellung mehr als einen Kilometer hoch sein. Allerdings steht das Vorhaben bisher auf wackligen Beinen, denn durch die Finanzkrise, die auch vor Dubai nicht Halt gemacht hat, wurden die Bautätigkeiten auf unbestimmte Zeit ausgesetzt und werden möglicherweise sogar ganz aufgegeben.